08.12.2021 | Annika Duda in:

Fit für die Zukunft: Betrieb von Aggregaten mit einem Wasserstoffanteil von bis zu 25 Prozent

Bis zum Jahr 2050 hat sich die EU-Kommission zum Ziel gesetzt, die EU-Wasserstoffstrategie erfolgreich umzusetzen und langfristig klimaneutral zu sein. Im Mittelpunkt steht die Ablösung der fossilen Brennstoffe durch grüne Energieträger für die Energieversorgung. Wasserstoff wird als eines der Schlüsselelemente für eine erfolgreiche Energiewende angesehen, um die europäische Energieversorgung sowie die Industrie langfristig nachhaltiger zu machen.

Optimierung und Aufrüstung für den H2-Betrieb

MWM führt schrittweise Aggregate im Leistungsbereich von 400 kW bis 4,5 MW für den Dauerbetrieb, die Grundlastversorgung und den Spitzenlastbetrieb ein, die mit einem Wasserstoffanteil von bis zu 25 Prozent, beigemischt zum Erdgas, betrieben werden können. Darin eingeschlossen sind die Baureihen TCG 3016, TCG 3020, TCG 2032 und TCG 2032B. Die stufenweise Einführung von neuen MWM Erdgasaggregaten und Nachrüstsätzen, die einen Wasserstoffanteil von 25 Prozent unterstützen, ist für das vierte Quartal 2022 geplant. Bereits heute können die MWM Gasmotoren mit einem Wasserstoffanteil von bis zu 10 Prozent betrieben werden. Aufgrund der sich zunehmend etablierenden Wasserstoffinfrastruktur wird mit der Ausstattung und Optimierung von Aggregaten und der Entwicklung neuer wasserstoffbasierter Technologien und Lösungen auf die wachsende Nachfrage des Energiemarktes reagiert. Auch die Umstellung auf neue, nachhaltigere Brennstoffe wird für die Industrie und die Anlagenbetreiber durch die Anpassungen und Ausrüstung erleichtert, da die optimierten Aggregate den technischen Anforderungen der Energiewende entsprechen.

Durch die Nutzung von Wasserstoff als Energieträger und Brennstoff können die Treibhausgasemissionen langfristig gesenkt werden. Leistungsfähige Energielösungen auf Wasserstoffbasis sind damit ein wichtiger Bestandteil und Wegbereiter für eine erfolgreiche Energiewende.

Weitere Informationen zu der Aufrüstung der MWM Aggregate für den H2-Betrieb lesen Sie hier.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Hiermit willige ich ein, dass meine Daten zum Zweck der Veröffentlichung meines Kommentars in diesem Blog verarbeitet werden. Dabei werden Ihr Kommentar, der Zeitpunkt der Erstellung des Kommentars, Ihre E-Mail-Adresse, der von Ihnen gewählte Name (Pseudonym) sowie Ihre IP-Adresse gespeichert. Mir ist bekannt, dass ich meine Einwilligung jederzeit für die Zukunft zum Beispiel per Mail widerrufen kann. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Weitere Beiträge

31.03.2022 | Dr. Lucas Giller in:

Vorhandene Biogas-Ressourcen für eine nachhaltige und bezahlbare Wärmeversorgung nutzen

Um auch in Zukunft eine verlässliche, bezahlbare und klimafreundliche Bereitstellung von Wärmeenergie und Strom für Unternehmen und Verbraucher in Deutschland gewährleisten zu können, müssen die etablierten und bewährten Potenziale von erneuerbaren Energien, wie Biogas, deutlich ausgebaut und noch besser genutzt werden.

Wie viel Grün und Blau enthält die EU-Wasserstoffstrategie?

Die EU-Kommission hat in Brüssel ihre europäische Wasserstoffstrategie vorgestellt. Das hochgesteckte Ziel: Bis zum Jahr 2050 soll die EU-Wasserstoffstrategie erfolgreich umgesetzt werden. Wasserstoff soll dabei wesentliches Element der europäischen Energieversorgung werden.

21.07.2021 | Dr. Lucas Giller in:

Wie der Verbrennungsmotor im Energiesektor zu einer nachhaltigen Strom- und Wärmeversorgung beiträgt

Um auf die Zukunftsfähigkeit und das Potenzial des Verbrennungsmotors für eine grüne Energiewende aufmerksam zu machen, hat der VDMA die Kampagne „Emission0 – On the Way to 2050“ ins Leben gerufen. Der Verbrennungsmotor wird im Bereich der Energieerzeugung auch in der Zukunft eine entscheidende Rolle bei der Verringerung der Emissionen spielen.